Bild Kopfzeile

HYPE - Therapieprogramm bei Borderline-Störungen

HYPE ZÜRI (Helping Young People Early) ist ein Frühinterventionsprogramm für Jugendliche mit einem erhöhten Risiko einer Borderline Persönlichkeitsstörung. Diese kann sich in ausgeprägten Gefühlsschwankungen, oft mit starker Wut und in intensiven, aber instabilen Beziehungen zeigen. Dazu kommen häufig grosse Ängste, verlassen zu werden und, wiederkehrende „Gefühle der Leere“.  Manche Jugendliche zeigen impulsives und risikoreiches Verhalten mit zum Teil wiederkehrenden Suizidgedanken und/oder  selbstverletzenden Handlungen.

Das HYPE ZÜRI ist ambulantes, zeitlich limitiertes Behandlungsprogramm. Es eignet sich für Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr. Die Eltern oder andere wichtige Bezugspersonen werden nach Möglichkeit beigezogen. Die Behandlung findet im Ambulatorium Zürich der KJPP statt.

Wie können sich ein Jugendlicher oder seine Eltern anmelden?

Als betroffener Jugendlicher kannst Du Dich oder können Deine Eltern Dich im regional zuständigen Ambulatorium der KJPP anmelden Auf dieser Liste findest du die richtige Adresse.

Dort wird nach einer Vorabklärung die Voraussetzung für eine Überweisung ins HYPE ZÜRI Programm geprüft.

Mehr Informationen dazu erfahren Du und Deine Eltern hier 

 

Ansprechperson:

Dr. phil. André Della Casa, {M3240F8CAC10E8870F18ABB37E209FFD5O}{3240F8DFA2EE5632D478DD5E41AEEBB0}

Stand: 04. Juni 2020