Bild Kopfzeile

Abklärungs- und Forschungsambulanz Lese-Rechtschreibstörungen

Die Abklärungs- und Forschungsambulanz  LRS der Psychiatrischen Universitätsklinik bietet deutsch- sowie englischsprachige Diagnostik, Beratung und Förderung im Bereich Lese- und / oder Rechtschreibstörung an.

Bei Verdacht auf eine Lese- und / oder Rechtschreibstörung können die Erziehungsberechtigten die Kinder zur Abklärung in unserer Abklärungs- und Forschungsambulanz anmelden.

 

Lese- und / oder Rechtschreibstörung

Gute Lese- und Rechtschreibfertigkeiten sind wichtig für eine erfolgreiche schulische und berufliche Karriere. Zwischen 5-10% der Kinder zeigen jedoch unerwartet grosse Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und / oder Rechtschreibens. Kinder mit einer Lese- und / oder Rechtschreibstörung (LRS, Legasthenie, Dyslexie) erleben häufig eine schwierige Schulzeit. Die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben können sich auf die gesamte Erlebniswelt des Kindes auswirken und zusätzliche negative Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl, das Wohlbefinden, die Schulmotivation und die kognitive Entwicklung haben. Eine frühe Erkennung ist zentral für eine möglichst effektive und frühzeitige Unterstützung und Förderung.

Stand: 10. März 2020

Weiterführende Informationen

 

Hier geht es zu unserer
Jubiläums-Webseite