1873 – 1874

Gustav Huguenin

Gustav Huguenin übernimmt nach dem frühen Weggang Bernhard von Guddens ebenfalls nur für kurze Zeit das ärztliche Direktorat des Burghölzli. Anschliessend wendet er sich, ebenfalls in Zürich, ganz der Inneren Medizin zu.

Weiterführende Informationen

Biographie:

1840   Geboren am 21. Juli in Krauchthal, Kanton Bern
1865   Promotion in Zürich nach Studienjahren in Zürich, Prag und Wien
1867   Habilitation in Zürich
1872   Ernennung zum ärztlichen Direktor des «Burghölzli»
1874   Professor für Innere Medizin und Direktor der Medizinischen Klinik am Kantonsspital Zürich
1883   Aufgabe der klinischen Tätigkeit wegen einer tuberkulösen Erkrankung unter Beibehaltung seiner Praxistätigkeit im In- und Ausland sowie wissenschaftlicher Aktivitäten, speziell mit Bezug zur Tuberkulose. Huguenin arbeitet sich intensiv in die Insektenkunde ein und hinterlässt seine Sammlung dem Entomologischen Museum der ETH Zürich
1920   Gestorben am 6. Februar in Zürich